AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION DARF UNSERE PRAXIS

AB DEM 5.1.22 NUR NOCH MIT EINER FFP2-MASKE BETRETEN WERDEN!

Bitte beachten Sie dies vor Ihrem Besuch. Andere Schutzmasken werden nicht als Ersatz akzeptiert.

Impftermine mit BIONTECH sind ab Januar verfügbar. Buchung ausschließlich online über DOCTOLIB !

Telefonische An- und Nachfragen werden nicht bearbeitet.

HNO Untersuchungen

HNO Untersuchungen

Erkrankungen der Halslymphknoten

Bei einer akuten Entzündung im Kopf-Halsbereich kommt es häufig zu einer schmerzhaften Schwellung der Halslymphknoten. Sollten diese Schwellungen länger als 2- 3 Wochen bestehen bleiben, ist eine genauere Untersuchung notwendig. Dies gilt ebenso für schmerzlos vergrößerte Halslymphknoten.

Welche Untersuchungen sind sinnvoll?

  • HNO-Untersuchung einschließlich Endoskopie
  • Ultraschalluntersuchung des Halses (Sonographie)
  • evtl. Feinnadelpunktion des Lymphknoten (d.h. es wird ähnlich einer Blutentnahme mit einer kleinen Nadel Gewebe aus dem Knoten entnommen)
  • evtl. Blutuntersuchung
  • in Einzelfällen operative Entfernung des Lymphknotens zur feingeweblichen Untersuchung